Frühdefibrillation als Teil der Praevencio Erste-Hilfe-Kurse

Man sieht sie in öffentlichen Einrichtungen wie Flughäfen, Einkaufszentren oder Bürogebäuden, aber kaum einer weiß sie ordnungsgemäß zu bedienen – sogenannte Laiendefibrillatoren. Aus diesem Grund haben wir von Praevencio uns darauf spezialisiert, auch in unseren Erste-Hilfe-Kursen das Thema „automatisierte externe Defibrillatoren“ als sogenannte AED-Schulungen anzubieten.

Herzflimmern entgegnen durch Erste-Hilfe-Kurse mit integrierter AED-Schulung

Der sogenannte plötzliche Herztod – Herzkammerflimmern – ist laut Statistiken die Todesursache Nummer eins in Deutschland. Um das Kammerflimmern therapieren zu können, bedarf es einer sofortigen Defibrillation: Ein kurzer, starker Stromstoß erregt alle Herzmuskelzellen gleichzeitig, um die Erregung auf normalem Wege fortzuführen. Diese Sofortmaßnahme gilt als einzige Erfolg versprechende Therapie und sollte so früh wie möglich erfolgen, um die Erfolgschancen zu erhöhen. Jede Minute, die verstreicht, verringert die Wahrscheinlichkeit, dass der Patient das Herzflimmern überlebt. Aus diesem Grund finden sich auf Initiative unterschiedlicher Organisationen zunehmend sogenannte AED an öffentlichen Plätzen.

Mit Erste-Hilfe-Kursen Aufklärungsarbeit leisten: Frühdefibrillation rettet Leben

Als anerkannter Bildungsträger für Notfallmanagement haben wir das Thema Frühdefibrillation bzw. AED-Wiederbelebung bereits vor der zukünftigen Forderung der gewerblichen Berufsgenossenschaften als AED-Schulung in unsere Erste-Hilfe-Kurse integriert. Mit unseren Erste-Hilfe-Notfalltrainings leisten wir als Unterstützer der Initiative „defiköln“ einen wesentlichen Teil zur Aufklärungsarbeit rund um das Thema „plötzlicher Herztod“ bzw. Reanimation mittels Frühdefibrillation. Lassen Sie sich oder Ihre Mitarbeiter im Umgang mit Laiendefibrillatoren schulen – Leben retten kann so einfach sein!

Drucken